Unsere Angebote rund ums Pferd

Die ReitTherapieZentrum Berlin oHG bietet ein vielfältiges Angebot von Aktivitäten rund um das Pferd, mit dem Schwerpunkt in den Bereichen Therapeutisches Reiten und spezielle Angebote z.B. im gesundheitssportlichen Bereich, für alle Altersgruppen vom Kleinkind bis zum Senior.

Unsere gut erzogenen und ausgebildeten Therapieponies und -pferde leben in artgerechter Offenstall- und Herdenhaltung, sie sind ausgeglichen und brav.

Eine persönliche Atmosphäre sowie eine einfühlsame und individuelle Betreuung und Förderung jedes Einzelnen sind uns sehr wichtig.
Unsere unterschiedlichen Schwerpunkte ermöglichen jedem Interessenten ein persönlich auf ihn zugeschnittenes Angebot. Unser vielseitiges Team von qualifizierten MitarbeiterInnen arbeitet interdisziplinär und mit einem regelmäßig stattfindenden fachlichen Austausch.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht stets die ganzheitliche Betrachtung des Menschen unter Beachtung der Leib-Geist-Seele-Einheit.

Unsere Angebote im Bereich des Therapeutischen Reitens

Therapeutisches Reiten ist eine ganzheitliche Therapie, die als heilpädagogische Förderung, krankengymnastische Behandlung oder Behindertensport durchgeführt wird. Nicht das Reiten steht im Vordergrund, vielmehr bieten Pferd und Reiten das Medium, um bestimmte Effekte und Ziele zu erreichen und wünschenswerte Erlebnisse und Erfahrungen zu ermöglichen.  

Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd (HFP)

als gezielte (heil)pädagogische Maßnahme zur günstigen Beeinflussung von Motorik, Wahrnehmung, Lernen, Befinden und Verhalten bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit den verschiedensten Behinderungen, Entwicklungsdefiziten, Verhaltensauffälligkeiten, Wahrnehmungsbeein- trächtigungen und psychischen Erkrankungen.

Dabei steht nicht der sportliche Aspekt im Vordergrund, sondern die heilpädagogische individuelle Förderung des Menschen über das Medium Pferd. Im HFP spielen sowohl Übungen zur Sensorischen Integration sowie die Übermittlung von Normen, Werten und Handlungskompetenzen (z.B. Verantwortung, Selbstbewusstsein, Durchsetzungsvermögen). Ebenfalls spielt  das soziale Lernen gegenüber dem Partner Pferd und ggf. den anderen Mitgliedern der Reitgruppe eine tragende Rolle.

Reiten als Sport für Menschen mit Behinderungen

als Reitunterricht durch entsprechend qualifizierte Reitausbilderinnen auf speziell dafür ausgebildeten Ponies und Pferden für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit den unterschiedlichsten Körperbehinderungen und/oder Sinnesbeeinträchtigungen unter Zuhilfenahme von individuell gewählten Hilfsmitteln und Modifikationen, mit dem Ziel der sportlichen Betätigung, Freizeitgestaltung, Rehabilitation und Sozialen Integration.

Hippotherapie

als physiotherapeutische Behandlungsmethode auf neurophysiologischer Grundlage nach Bobath auf dem Schritt gehenden, vom geschulten Pferdeführer am Langzügel geführten und mit einem speziellen Therapiegurt ausgestatteten Therapiepferd, von Krankengymnastinnen mit Hippotherapie-Lizenz durchgeführt, vor allem für Patienten mit neurologischen und / oder orthopädischen Krankheitsbildern.

Integrativer klassischer Reitunterricht

für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, für Reitanfänger wie auch für Reiter mit Vorkenntnissen, gemeinsam mit Klienten aus den Reittherapie-Angeboten, die nach Ablauf der Massnahme in den Breitensport überwechseln können und wollen.

Zur sorgfältigen und individuellen Einführung in den sicheren Umgang mit dem Pferd und in den Reitsport findet der Reitunterricht bei uns generell zunächst in Einzel- und Zweier-Stunden statt.

An der Longe werden, zunächst am Voltigiergurt, dann im Sattel, Gleichgewicht und Körperwahrnehmung mit psychomotorischen Übungen geschult und das harmonische Eingehen in die Pferdebewegung vermittelt.

Wenn der zügelunabhängige sichere Sitz in allen drei Grundgangarten gefestigt ist, erfolgt der Wechsel in homogen zusammengestellte Kleingruppen von bis zu 7 Teilnehmern mit individueller Zielsetzung und Betreuung. Jeder reitet dabei immer das selbe Pferd, um eine intensive angstfreie Beziehung zu ihm aufbauen zu können, in der reiterliche Fähigkeiten kontinuierlich weiterentwickelt werden können, ohne sich jede Stunde immer wieder neu auf ein fremdes Tier einstellen zu müssen.

Reiten als Gesundheitssport

in Einzelstunden für Erwachsene mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie z.B. Rücken- oder Herz-Kreislauf-Beschwerden, beginnend mit Aufwärm- und Dehnübungen auf dem Pferderücken und unter besonderer Berücksichtigung der individuellen körperlichen Befindlichkeit.

"Rund ums Pony" für Kinder von 3 bis 7 Jahren

in individuell gestalteten Einzel- und Zweier-Stunden, speziell auf die Bedürfnisse und Zielsetzungen von Kleinkindern bis hin zu Grundschulkindern zugeschnitten. Ziel ist ein erster spielerischer Kontakt mit dem Pony und eine liebevolle kindgerechte Einführung in den Umgang, die Pflege und in das Sitzen auf dem Pferd.